Mittwoch, 28. September 2016

Das Ostium mit Leseprobe

Hallo Ihr Lieben,

jetzt ist es endlich soweit und das Buch "Das Ostium" ist jetzt auf Amazon zu finden.
Mein Mann, Michael Meißner, hat es geschrieben. Er verriet mir, dass er sich die Geschichte nicht ausgedacht habe, sondern sich von den Protagonisten hat erzählen lassen. Was dabei herausgekommen ist, hielt er im Mansukript fest und überarbeitete sie.
Ihm stand auch Valeska Réon als Lektorin zur Seite. 

ISBN bei Amazon 978-3-946468-51-6


Hier habe ich den Klappentext und eine Leseprobe für Euch. Bin gespannt, was Ihr davon haltet.
Klappentext:
Christobal, Violetta und Roland sind drei ganz normale Kinder, die in einem kleinen Dorf hoch im Norden leben. Als die Winterferien beginnen, freuen sie sich wie alle anderen auf die schulfreie Zeit. Doch das Leben der drei Freunde verändert sich schlagartig, als Violetta von ihrer Mutter zu dem unheimlichen Haus der alten Frau Wenebrink geschickt wird. Sie soll sich um die zwei Mädchen kümmern, die dort zu Besuch sind. Wer sind die Mädchen? Wer ist Frau Wenebrink wirklich? Warum gibt sie den dreien ein uraltes Geheimnis preis? Die drei Freunde entdecken in einer anderen Welt, die voller Mystik und Zauber steckt, ihre Gaben, die sie vorher nicht kannten. Plötzlich ist auch ihre Welt in Gefahr. Vereint treten sie zum Kampf an. 
Wird dadurch alles wieder so sein, wie es mal war?

Leseprobe:

Kräuterlehre
Alle schauten ihn verblüfft an. Als erstes fand Violetta ihre Sprache wieder. „Du hast dich unsichtbar gemacht? Einfach so?“ Christobal nickte. „Ja, tatsächlich. Allerdings, nicht einfach so. Eigentlich habe ich mir da gar nichts bei gedacht. Ich hatte nur Angst vor dem Drachen ... also dem Naga. Dann habe ich mir vorgestellt, wie es wäre, wenn er mich einfach nicht sehen würde. Und dann konnte ich auf einmal durch meine Arme und Beine hindurchschauen. Es war so, als würde ich nur sowas wie ein Schatten sein, ein Schemen ... ach, was weiß denn ich. Erklären kann ich es nicht!“

Dienstag, 31. Mai 2016

Leseprobe von "Schützenmaske"

Hallo ihr Lieben,

das Buch Schützenmaske von Ralf Weißkamp ist ein Krimi vom Allerfeinsten. Wer ihn bereits gelesen hat, wird es mir bestätigen. Für alle anderen gebe ich hier eine Leseprobe, damit Ihr wisst, wie der Autor schreibt und um was es geht.
ISBN 978-3-946468-66-0

Ein Mann wird tot in einem Park gefunden. Er trägt eine Maske und es sieht nicht nach einem Verbrechen aus.

Hier kommt die Leseprobe:

Kapitel 3


Robert Werner konnte den Leichnam von seiner Position aus nicht erkennen. Also machte er sich auf den Weg nach Hause, Richtung Bochumer Straße. Trotz des Fundes hatte er Hunger, was ihn etwas verstörte. Doch seinem Magen schien der Tote ziemlich gleichgültig zu sein, also steuerte er den nächsten Bäcker an.

Hier am Park zeigte sich die Bochumer Straße recht ansehnlich und ließ noch etwas erahnen von der Prachtstraße, die sie früher einmal gewesen war. Hinter dem Schulzentrum standen noch viele alte, mehrgeschossige Häuser. Die Straße hatte, wie ganz Gelsenkirchen, während des Krieges einiges abbekommen. Die Gussstahlwerke weiter oben waren ein häufiges Angriffsziel gewesen. Bis 1984 war hier noch produziert worden, seit 1995 war im ehemaligen Verwaltungsgebäude des Werkes das Arbeitsgericht untergebracht. Der Rest der Bauten war platt gemacht worden, man hatte Platz für die Internationale Bauausstellung gebraucht.
Die ehemaligen Direktoren-Villen an der Bochumer Straße waren zum großen Teil auch heute noch in gutem Zustand und mit Geschmack und Geld renoviert worden. Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger hielt sich in diesem Abschnitt in Grenzen. Der weitere Teil der Straße, bis hoch zur Neustadt, wurde von den Ückendorfern schon lange „Klein-Ankara“ genannt. Mittlerweile hatten sich dort auch einige russische Landsleute niedergelassen und Geschäfte eröffnet.

Freitag, 20. Mai 2016

Leseprobe Die Wächter der Auserwählten

Hallo ihr Lieben,
hier habe ich das Buch "Die Wächter der Auserwählten" für Euch. Der Autor Sascha Zurawczak hat dieses Jugend-Fantasy-Buch geschrieben. 
Die Geschichte führt uns in eine Zeit, in der die guten und die bösen Götter gegeneinander kämpfen. Sie brauchen die Menschen für ihren Kampf. Magie und Magier spielen eine große Rolle darin. Schön ist, dass die Magier auch menschlich sind.
Das Buch ist über unseren Verlag und auf Amazon zu finden. Natürlich auch als E-Book.
Damit Ihr wisst, was Euch erwartet, habe ich hier eine Leseprobe für Euch. Viel Spass beim Lesen:



ISBN: 978-3-946468-26-3


Im Goldtopf

Auch wenn die Flussfahrt für Klago alles andere als angenehm war, überstand er diese Prüfung und erreichte, zusammen mit den anderen, das Zentrum von Kanika. Hier trafen sie auf die letzten beiden Mitglieder ihrer Gruppe. Wider Erwarten waren es keine übermächtigen Zauberer, so wie Marugan oder Semeka. Sie waren noch nicht einmal so stark wie Klago und Desago. Trotzdem waren sie sehr begabt. Ihre Befähigung lag auf einem anderen Gebiet. Tan, der erste der beiden, stammte aus der magischen Stadt ohne Namen.